Museen
August-Gottschalk-Haus

Das jüdische Gemeindehaus von 1899 mit Schulzimmer, Lehrerwohnung und Ritualbad („Mikwe“) ist bis heute erhalten geblieben. Seit 1988 zeigt der Ökumenische Arbeitskreis Juden und Christen in Esens hier eine Ausstellung zur jüngeren Geschichte der Juden in Ostfriesland, er bietet verschiedene Veranstaltungen und betreibt eine Gedenkstätte. Die in der Nähe befindliche Synagoge von 1827 wurde in der „Reichskristallnacht“ im November 1938 zerstört.

weiterlesen



Bernsteinmuseum im Bernstein-Huus

Auf zwei Ebenen präsentiert Siegfried von Esmarch als Experte für Naturbernstein interessante Exponate, edlen Schmuck und ausgesuchte Materialien. In dem kleinen, aber feinen Museum wird mit der Entstehungsgeschichte, den weltweiten Vorkommen und den Abbau-Methoden umfassend über das Naturwunder Bernstein informiert. Führungen durch das Museum bringen dem Besucher die ganze Vielfalt des variantenreichen Harzes näher, das schon den alten Römern an den Küsten des Nordens ein willkommendes Tauschmaterial war.

weiterlesen



Museum „Leben am Meer“

Das Museum in der restaurierten Peldemühle zeigt die dynamische Entwicklung der Küstenlandschaft und ihre Besiedlung anhand von archäologischen Funden aus dem Watt vor Bensersiel und anderen Beispielen. Die Geschichte der Stadt Esens ist ein weiterer Schwerpunkt. In der Uhrmacherwerkstatt von „Hansi Ticktack“ tickt es noch richtig. Angeschlossen ist die städtische Kunstgalerie „Müllerhaus“.

weiterlesen



Esenser Stadt-Schkür

Hinter dem früheren Stadthaus (Rathaus) am Marktplatz befand sich eine Viehmarkthalle, die 1851 vom Esenser Bauunternehmer Abegg für 836 Goldtaler vergrößert wurde. Nach der Nutzung der Stadt-Schkür als Großvieh-Markthalle bis 1950 verwendete die Stadt Esens das Haus als Gerätescheune. Die Familie Menßen renovierte sie 1982 und betreibt hier seither ein Museum mit landwirtschaftlichen Kleingeräten und ostfriesischen Hausgegenständen früherer Tage sowie das Café „Teediele“.

weiterlesen



Turmmuseum

113 Stufen führen durch das 1982 eröffnete Turm-Museum im Turm der St.-Magnus-Kirche, bis man aus den Schallöffnungen über die Dächer von Esens bis zur Küste schauen kann. Das Museum zeigt Exponate zur Geschichte der größten Kirche Ostfrieslands und ihrer Gemeinde. Im ersten Obergeschoss befindet sich das Kirchturmuhrwerk von 1873, im zweiten ist ein Blick in das Innere der Rohlfs-Kirchenorgel von 1860 möglich.

weiterlesen



Wattenhuus Bensersiel

Dem Weltnaturerbe auf der Spur. Hier dreht sich alles um den Lebensraum des UNECSO-Weltnaturerbes Wattenmeer. Neben Wattwürmern, Muscheln und Krebsen kann auch die Vogel- und Unterwasserwelt im Nationalpark auf interaktive Art erlebt werden. Das Unterwasserleben von echten Nordseebewohnern wie Seesternen, Krebsen, Flundern und Co. ist in einem Aquarium zu beobachten. Verschiedene Veranstaltungen und Kurzvorträge runden das Angebot ab.

weiterlesen